Camp de Gurs

Macher*in: Friedrich-Gymnasium Freiburg im Breisgau, Maximilian Waibel, Freiburg im Breisgau
Alter: 19 Jahre
Kategorie: „Letzte Reise“ (Jahresthema)
Länge: 14:56 Minuten, DVD
Genre: Dokumentarfilm

Im Wettbewerb 2013:
1. Preis

Inhalt:
In der Dokumentation berichten die Zeitzeugen Helmut Schwarz und Karl Hartmann sowie der Historiker Dr. Ulrich Ecker über die Deportation der Freiburger Juden am 22. Oktober 1940 in ein Internierungslager in Südfrankreich.

Jurybegründung:
Mit der nachgestellten Spielszene, in der die Freiburger Juden von der Gestapo auf ihre „letzte Reise“ geschickt werden, orientiert sich der Abiturient Maximilian Waibel zunächst stark an gängigen Fernsehformaten. Doch schnell wird auch seine starke persönliche emotionale Auseinandersetzung mit dem historischen Thema deutlich, insbesondere dem Schweigen der nichtjüdischen deutschen Bevölkerung. Entstanden ist eine sorgfältig recherchierte und in der Verbindung von medienpräsenten Zeitzeugen und einem Historiker stimmig komponierte Arbeit, in der nicht nur der Tod zur Sprache kommt, sondern auch das Überleben Platz findet.

E-Mail an Filmemacher*in senden

2 7


Filmsuche:

Genre: Dokumentarfilm