Als die Grenze über den Kaffee kam

Macher*in: Horst Krause, Aachen
Alter: 65 Jahre
Kategorie: „50plus“
Länge: 18:00 Minuten, Mini DV
Genre: Dokumentarfilm

Im Wettbewerb 2007:
2. Preis ( 600 Euro)

Inhalt:
Der Film erinnert an die großen Schmuggeljahre an der deutschen Westgrenze.

Jurybegründung:
Nach dem Zweiten Weltkrieg prosperierte an der deutschen Westgrenze ein ganzes Dorf durch den Schmuggel von unverzolltem Kaffee aus Holland und Belgien. Die gut recherchierte und professionell umgesetzte Dokumentation erinnert mit eingestreuten Spielszenen augenzwinkernd an jene Zeit und sympathisiert mit den Schmugglern und ihrem Erfindungsreichtum, ohne dabei dramatische und tragische Ereignisse außen vor zu lassen. Es handelt sich um eine Heimatgeschichte der besonderen Art, die äußerst humorvoll, lebendig und mit emotionaler Nähe zum Thema erzählt und in Erinnerung gerufen wird. Zugleich ist sie ein wunderbares Beispiel dafür, dass die mediale Beschäftigung mit der Geschichte Spaß machen kann.


Filmsuche:

Genre: Dokumentarfilm