Flott, flott gibt es bei uns nicht

Macher*in: Gruppe dokument@r, Reinhard Büsching, Renate Venske, Bremerhaven
Alter: 55 und 51 Jahre
Kategorie: „50plus“
Länge: 30:00 Minuten, DVD
Genre: Porträt / Biografie

Im Wettbewerb 2005:
2. Preis (600 Euro)

Inhalt:
Ute und Rita lassen sich nicht drängen, sie leben ihre eigene Zeit. Dies ist eine der Freiheiten im Leben der beiden geistig behinderten Frauen. Sie führen ein weitgehend selbstbestimmtes Leben und ein unsichtbares Band scheint beide miteinander zu verbinden.

Jurybegründung:
Mit der „Entdeckung der Langsamkeit“ feierte Stan Nadolny literarische Erfolge – mit dem Film „Flott, flott gibt es bei uns nicht“ gelingt der Gruppe „dokument@r“ ein wunderbares Porträt zweier behinderter Frauen, die in ihrem eigenen Takt der Zeit leben. Die Filmemacher Reinhard Büsching und Renate Venske begleiten respekt- und liebevoll Ute und Rita in ihren privaten und beruflichen Lebenswelten. Würdevoll werden die beiden porträtiert, ganz egal ob sie gerade ein Nickerchen beim Friseur halten oder bei der – fast meditativen – Zubereitung von Toast Hawaii. Der Zuschauer bekommt einen intensiven Eindruck von den beiden unterschiedlichen Persönlichkeiten und ihrer Beziehung zueinander. Im Mittelpunkt des Films stehen die Menschen und nicht ihre Behinderung. Reinhard Büsching und Renate Venske lassen ihren Protagonistinnen den Raum, sich zu entfalten, und schaffen eine formal und inhaltlich herausragende Umsetzung eines wichtigen Themas.

E-Mail an Filmemacher*in senden


Filmsuche: