Cindy – ein Porträt

Macher*in: Peter Bech und Karla Bech, Elmshorn
Alter: 69 und 67 Jahre
Kategorie: „50plus“
Länge: 20:00 Minuten, Mini DV
Genre: Porträt / Biografie

Im Wettbewerb 2004:
Hauptpreis (1000 Euro)

Inhalt:
Cindy ist eine Schmiedin. Sie ist eine unangepasste Frau, die offen ihre Meinung sagt und ehrlich ihre Gefühle zeigt. Eigentlich lebt sie in einer „heilen Welt“, aber dann treffen sie zwei Schicksalsschläge. Sie verliert ihre Stellung und wird von ihrer Lebensgefährtin verlassen.

Jurybegründung:
Der Film „Cindy“ ist ein intensives Porträt einer außergewöhnlichen Frau, die weiß, was sie will und ihr Leben selbstbewusst zu präsentieren vermag. Die beiden älteren Filmemacher begleiten in dem emotionalen Dokumentarfilm die Protagonistin – eine junge Schmiedin – sowohl in Glücksmomenten als auch in Krisensituationen. Durch bildhaftes Erzählen wird ein differenziertes Bild der jungen Schmiedin gezeichnet. Der Film bietet eine überaus gelungene Symbiose von filmischer Umsetzungsform und inhaltlicher Botschaft. Er ist ein herausragendes Beispiel für das Interesse älterer Menschen, sich mit ungewöhnlichen Biografien der jüngeren Generation zu beschäftigen.

E-Mail an Filmemacher*in senden


Filmsuche: