Uroma und das Leben

Macher*in: Sebastian Lindemann, Satow
Alter: 20 und 88 Jahre
Kategorie: „Generationenübergreifend“
Länge: 10:00 Minuten, DVC-Pro
Genre: Porträt / Biografie

Im Wettbewerb 1999:
Preis

Inhalt:
Das Lebensporträt einer alten Frau geprägt von Krieg, Vertreibung und Verlust.

Jurybegründung:
Eine alte Frau berichtet über Stationen ihres Lebens. Fast beiläufig („... da hätt' ich das Wichtigste fast vergessen. ..“) erwähnt sie einen Schicksalsschlag, den sie bis heute nicht verarbeitet hat. Ihr seit 45 Jahren verschollen geglaubter Mann führte nur wenige Kilometer von ihrem Heimatort ein Leben ohne seine Familie. Trotz allem und gerade deswegen wirkt sie wie eine Lebenskünstlerin, die sich auf das Jahr 2000 freut.

E-Mail an Filmemacher*in senden


Filmsuche: