Friedhelm Erbt

Macher*in: Üsofilm, Marc Schulz, und Lasse Bruhn, Neumünster
Alter: 18 - 88 Jahre
Kategorie: „Generationenübergreifend“
Länge: 5:00 Minuten, DVD
Genre: Porträt / Biografie

Im Wettbewerb 2011:
1. Preis (1000 Euro)

Inhalt:
Der Film zeichnet in bewegenden Bildern das Leben des 88-jährigen Friedhelm Erbt nach, der sich als Zeitzeuge an ein prägendes Erlebnis aus dem Zweiten Weltkrieg erinnert.

Jurybegründung:
Die beiden 18-jährigen Freunde Marc Schulz und Lasse Bruhn drehen schon seit mehreren Jahren gemeinsam Filme. Doch gleich mit ihrem ersten dokumentarischen Versuch, den sie beim Besuch ihres 88-jährigen Zeitzeugen über Silvester drehten, gelang ihnen etwas Besonderes: Der so unaufdringlich wie eindringlich inszenierte Film packt einen sofort, denn er ist schnörkellos und konzentriert erzählt. Statt der Gefahr zu erliegen, bei der Vermittlung eines ganzen Lebens den Film zu überfrachten, konzentrieren sich die Filmemacher auf ein einziges zentrales Ereignis aus dem Leben von Friedhelm Erbt. So wird seine Gefühlslage, als er im Krieg einen Soldaten unter Lebensgefahr rettete, sinnlich nachvollziehbar.

E-Mail an Filmemacher*in senden

2 7


Filmsuche: