Die kleine Oma

Macher*in: Monika und Martina Plura, Hamburg, Köln
Alter: 24 Jahre
Kategorie: „Generationenübergreifend“
Länge: 15:00 Minuten, DVD
Genre: Porträt / Biografie

Im Wettbewerb 2010:
Sachpreis (Adobe® Premiere® Pro CS5)

Inhalt:
„Ein Porträt über unsere Oma – die kleine Oma.“ Sie ist 89 Jahre alt und leidet unter Altersdemenz. Ihren Bruder verlor sie im Krieg. Sie floh aus der DDR während des Mauerbaus und hat einiges in ihrem Leben erlebt.

Jurybegründung:
Die Oma ist an Demenz erkrankt und schrecklich vergesslich geworden. Dennoch bleibt sie in der Familie die geliebte Person und kann ihren filmenden Enkelinnen immer noch etwas von dem erzählen, was sie in ihrem Leben erlebt hat. Ihre kleinen Eigenarten oder auch ihre leichte Spinnenphobie machen sie dank ihres Charmes und eines authentischen und unverkrampften Miteinanders der Familienangehörigen noch sympathischer. Martina und Monika Plura ist ein überzeugendes Porträt einer alten Dame gelungen, das zum Schmunzeln einlädt und den negativen Seiten des Alters etwas von ihrem Schrecken nimmt.

E-Mail an Filmemacher*in senden

2 7


Filmsuche: