Das Abendmahl

Macher: Harald & Steven Takke, Frankfurt am Main
Alter: 21, 22 und 82 Jahre
Kategorie: „Rebellion und Widerstand – Visionen für eine bessere Welt“ (Jahresthema)
Länge: 13:41 Minuten
Genre: Spielfilm

Im Wettbewerb 2018:
Auszeichnung Jahresthema (500 €), Publikumspreis (1000 €)

Inhalt:
Teile des Neuen Testaments visuell übertragen auf die heutige Zeit und Gesellschaft – und da gehören Jesus und seine Apostel einer Motorrad-Gang an.

Jurybegründung:
In ihrer Examensarbeit „Das Abendmahl“, die zugleich Abschluss ihrer Trilogie zum Thema Bibel ist, beschäftigen sich die Grafik Design-Studenten und Zwillinge Harald und Steven Takke mit der Frage, wie sich das Neue Testament auf die heutige Zeit übertragen lässt, wie jetzt beispielsweise mit einem Verräter umgegangen wird. Dabei sehen sie deutliche Parallelen zwischen den Rockern der Gegenwart und den Aposteln Jesu, weil diese damals auch am Rande der Gesellschaft lebten oder gar als kriminell galten. Die Übertragung der biblischen Geschichte ins Heute ist den Filmemachern sehr gut gelungen. Ausschließlich mit Laiendarstellern besetzt und in einer Mischung aus Ernsthaftigkeit und Skurrilität hinterfragt der Film alte und neue Klischees. Er zeigt die mehrfach gebrochene Rebellion mit einem Augenzwinkern, aber ohne Klamauk. Und der Darsteller der Jesus-Figur mag zwar gewöhnungsbedürftig sein, ist nach Meinung der Jury aber „echt heiß“.

E-Mail an Filmemacher/in senden

2 7


Filmsuche: