Ricardo Porro – Der Salto Mortale

Macher: Roberto Santana, Erfurt
Alter: 61 Jahre
Kategorie: „50plus“
Länge: 19:38 Minuten
Genre: Porträt / Biografie

Im Wettbewerb 2018:
Preis

Inhalt:
Der kubanische Architekt Ricardo Porro erzählt zwei Monate vor seinem Tod über seine von Fidel Castro in Auftrag gegebenen Bauwerke der Nationalen Kunstschulen in Havanna.

Jurybegründung:
Was weiß man in Deutschland genau über den kubanischen Architekten, Maler und Bildhauer Ricardo Porro, der später im Pariser Exil gestorben ist? Dank des kameratechnisch überzeugenden, geschickt montierten Dokumentarfilms von Roberto Santana, dem ersten Teil über das Gesamtwerk des Künstlers, zum Glück etwas mehr. Insbesondere, dass Porro neben seinem künstlerischen Schaffen auch ein charismatischer Erzähler gewesen ist. Seine lebhaft und mit viel Humor vorgetragenen Geschichten über den Start und das vorzeitige Ende seiner Karriere als Architekt auf Kuba ziehen unmittelbar in Bann. Im Kontrast zu den Interviewpassagen erfasst die Kamera die organische Architektur der Bauwerke in ruhigen, fast statischen Aufnahmen. In ihrer logischen Strukturierung vermitteln sie etwas vom revolutionären Geist seines Schöpfers.

E-Mail an Filmemacher/in senden

facebook twitter Google delicious


Filmsuche: