Zuhause in Chorweiler - Dialog der Jugend mit der ersten Einwanderer-Generation

Macher*in: Pegasus Film & TV, Martin Schorn, Köln
Alter: 15 - 91 Jahre
Kategorie: „Generationenübergreifend“
Länge: 14:50 Minuten, DVD
Genre: Dokumentarfilm

Im Wettbewerb 2012:
Preis des Projektebüro Berlin (1000.- Euro)

Inhalt:
Was ist Heimat, wo bin ich Zuhause, was bedeute ich diesem Land und was bedeutet dieses Land mir? Wie ist dies heute für uns und wie denken und handeln wir heute?

Jurybegründung:
Vor einem halben Jahrhundert kamen die ersten Gastarbeiter nach Deutschland. Den 50. Jahrestag des Anwerbeabkommens nahmen Jugendliche der Kölner Filmschule Pegasus zum Anlass für eine Recherche in ihrem Stadtteil. Bei den Befragungen im Kulturverein, beim Obsthändler an der Straßenecke, in Schulen und Cafés wird die Geschichte lebendig und Erinnerungen wach. Die Reaktionen sind direkt und ehrlich und sie berühren. Sie vermitteln einen Eindruck von Widerständen und Zumutungen, vom Druck der Arbeitslosigkeit und den Verheißungen der Fremde. Der Film erzählt Geschichten von Abschied und Ankunft, die sehr persönliche und auch überraschende Aussagen zutage fördern auf die Frage: Was ist Heimat? Sichtbar wird aber auch ein Stück gesellschaftlicher Fortschritt, der jungen Menschen mit Migrationshintergrund Wahlmöglichkeiten und Perspektiven öffnet, die ohne die Erfahrungen und Leistungen der Eltern und Großeltern nicht möglich geworden wären. Und dabei zeigt er ganz nebenbei: die Einwanderungsgesellschaft ist ein Generationenprojekt. Wir gratulieren herzlich!

E-Mail an Filmemacher*in senden

2 7


Filmsuche: