Warten, warten, warten ...

Macher*in: Peter Bech, Elmshorn
Alter: 74 Jahre
Kategorie: „50plus“
Länge: 25:00 Minuten, Mini-DV
Genre: Dokumentarfilm

Im Wettbewerb 2008:
2. Preis (600 Euro)

Inhalt:
Für eine kurdische Familie, die in der Türkei politisch verfolgt wurde, ist das Bleiberecht abgelaufen. Pastoren und ehrenamtliche Helfer verhindern eine Abschiebung und bringen die 5-köpfige Familie zweieinhalb Jahre in einem Container auf dem Kirchengelände unter. Eine Dokumentation über eine Familie zwischen momentaner Sicherheit und einer ungewissen Zukunft.

Jurybegründung:
Pastoren und ehrenamtliche Helfer verhindern die Abschiebung einer in der Türkei politisch verfolgten kurdischen Familie aus Deutschland, gewähren ihr Kirchenasyl und kämpfen für ihre Aufenthaltsgenehmigung. Unspektakulär, authentisch und ohne auf die Betroffenheitsschiene zu setzen, hat der Filmemacher das Engagement des Kirchenkreises und den stark eingeschränkten Lebensalltag der im Container wohnenden Familie mit der Kamera dokumentiert. Ein berührender Film, der sich mit viel Gespür und in nahezu professioneller Machart auf ein wichtiges Thema und eine individuelle Geschichte konzentriert.

E-Mail an Filmemacher*in senden

2 7


Filmsuche: