Tag für Tag und Jahr für Jahr

Macher: Simon Rupieper, Köln
Alter: 25 Jahre
Kategorie: „Generationenübergreifend“
Länge: 13:21 Minuten
Genre: Porträt / Biografie

Im Wettbewerb 2019:
Auszeichnung GÜ (500 Euro)

Inhalt:
Die letzten Tage im kleinen Supermarkt von Frau und Herrn Mix, die bereits über 80 sind und ihr ganzes Leben ihrer Aufgabe und ihrer Kundschaft gewidmet haben.

Jurybegründung:
Fast scheint es, als wäre hier die Zeit stehen geblieben. Denn der visuell beeindruckende Dokumentarfilm von Simon Rupieper lässt sich viel Zeit bei der Einstimmung in einen stark entschleunigten Mikrokosmos. Er beobachtet sehr genau, statt mit Worten zu erklären, er ist unaufdringlich, lässt Leerstellen zum Atmen und Reflektieren. Nicht einmal Musik ist erforderlich, um intensive Stimmungen zu erzeugen oder solche hervorzuheben. Stattdessen entfaltet sich das angenehm unaufgeregte und doch außerordentlich intensive Porträt zweier alter, unermüdlich tätiger Menschen, die gegen Ende ihres Lebens den eigenen Supermarkt schließen müssen. Während sich die Regale leeren, hoffen die beiden, nun endlich etwas mehr Zeit für sich selbst zu haben und ihre Wohnung besser kennenzulernen. Ein Trugschluss mit bitterem Nachgeschmack, wie im Nachspann des Films zu lesen ist. Denn mit der Aufgabe des Ladens ist auch das Leben des Ladenbesitzers Mix vorbei. Ergreifend!

E-Mail an Filmemacher/in senden

2 7


Filmsuche: