Die Männer meiner Oma

Macher*in: Anja Flade, Berlin
Alter: 21 und 78 Jahre
Kategorie: „Generationenübergreifend“
Länge: 15:00 Minuten, S-VHS
Genre: Porträt / Biografie

Im Wettbewerb 1999:
Hauptpreis

Inhalt:
Eine alte Frau lässt die Liebesbeziehungen ihres Lebens noch einmal Revue passieren. Erinnungerungsfotos begleiten sie auf diesem Weg.

Jurybegründung:
Ein intensives und sehr persönliches filmisches Porträt. Die Protagonistin bestimmt die Themen und verschafft den Betrachtern einen Blick zurück in frühere Moralvorstellungen und auf die immerwährende Sehnsucht nach Liebe, Zärtlichkeit und Vertrauen. Ein Leben mit vielen Schicksalsschlägen wird ohne Bitterkeit und mit Optimismus für die Zukunft öffentlich gemacht. Schöne schwarzweiße Bilder - gut montiert und mit alten Schlagern stimmig unterlegt - machen diese inhaltlich glaubwürdige Produktion zu einem eindrucksvollen Film. Die Filmaufnahmen entstanden in einer Woche engen Zusammenlebens von Enkelin und Oma. „Eine intensive, schöne Zeit, die uns zusammenbrachte, aber auch weh tat“. (Anja Flade)

E-Mail an Filmemacher*in senden


Filmsuche: