Endspurt bei Bundesmedienwettbewerben: Letzte Chance auf insgesamt 31.000 Euro Preisgeld und Festivalteilnahme

Die Bundeswettbewerbe bieten Medienschaffenden die Chance, sich mit Film und Fotografie kreativ auseinanderzusetzen, Preise zu gewinnen und ihre Arbeiten auf großen Festivals zu präsentieren. Einsendeschluss beim Deutschen Jugendfotopreis ist am 10. Januar 2022. Filmschaffende können ihre Produktionen beim Deutschen Jugendfilmpreis und Deutschen Generationenfilmpreis noch bis zum 15. Januar 2022 einreichen.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als Förderer der Medienwettbewerbe vergibt Preise im Gesamtwert von 31.000 Euro. Veranstaltet werden sie vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF). Hier werden vielfältige aktuelle künstlerische Perspektiven und gesellschaftliche Positionierungen sichtbar, Wertschätzung für kreatives Engagement vermittelt und kreative Talente entdeckt.

Preisverleihungen in Köln und Augsburg

Die Preisträger*innen des Deutschen Jugendfotopreises werden im Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) im Mai 2022 gekürt. „Mit dem MAKK steht uns ein Ort zur Verfügung, an dem wir die die Gewinner*innen des Deutschen Jugendfotopreises gebührend feiern können. Wir freuen uns sehr über diese Kooperation“, so Dr. Eva Bürgermeister, Leiterin des KJF. In der Ausstellung werden auch Beiträge aus der 60-jährigen Geschichte des Wettbewerbs gezeigt.

Wer beim Deutschen Jugendfilmpreis und Generationenfilmpreis nominiert wird, darf sich auf das 35. Bundes.Festival.Film. freuen, das im Juni 2022 erstmals in Augsburg gastieren wird. Beide Veranstaltungen sollen in Präsenz stattfinden. „Nach zwei Jahren Online-Veranstaltungen sind wir voller Hoffnung, dass wieder reale Begegnungen zwischen den Teilnehmenden aus ganz Deutschland stattfinden können“, so Bürgermeister weiter.

An den traditionsreichen Bundeswettbewerben haben sich seit ihrer Gründung rund 200.000 Medienmacher*innen beteiligt. Sie dienen als Inspiration für Film- und Fotoprojekte und sind für viele ein Sprungbrett für die Karriere im Medienbereich.

2.084 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Weitere Informationen:
www.kjf.de

Presseinformation als PDF

 

Presseanfragen/Belegexemplar oder -link an:
Anja Drees-Krampe
Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF)
Küppelstein 34
42857 Remscheid
Tel 0 21 91/79 42 57
drees-krampe(at)kjf.de

 

Teilnahmeinformationen
Martina Ledabo
Küppelstein 34
42857 Remscheid
Tel 0 21 91/79 42 38
jugendfilmpreis(at)kjf.de
generationenfilmpreis(at)kjf.de
jugendfotopreis(at)kjf.de

 

Zurück