Der Brief

Macher: Film-AG der Max-Schule Düsseldorf, Michael W. Driesch, Düsseldorf
Alter: 14-55 Jahre
Kategorie: „Generationenübergreifend“
Länge: 11:40 Minuten
Genre: Spielfilm

Im Wettbewerb 2019:
Auszeichnung Projektepreis (500 Euro)

Inhalt:
Ein zehnjähriger Schüler erhält von seiner Klassenlehrerin einen Brief an die Eltern und befürchtet daraufhin das Schlimmste.

Jurybegründung:
Nicht immer muss es bei einem Filmprojekt gleich um das große Ganze gehen. Manchmal sind es gerade die kleinen Dinge, die im Leben zählen oder zu ungeahnten und scheinbar unlösbaren Problemen führen. In Form eines Märchens, bei dem Glaube und Gebet eine nicht unerhebliche Rolle spielen, erzählt der Lehrer Michael W. Driesch zusammen mit den Schülerinnen und Schülern seiner Klasse eine Geschichte über Missverständnisse und Kommunikationsprobleme zwischen jungen und erwachsenen Menschen über Generationen hinweg. Diese Geschichte ist in sich stimmig, selbst wenn die Pointe nicht ganz überraschend kommt. Man merkt dem Film an, dass das Projekt gemeinsam mit der Schulklasse entwickelt wurde. Die Kinderdarsteller reagieren nicht etwa auf Knopfdruck, sondern nehmen sich ernst und genau das macht dieses Projekt auch vorzeigenswert.

E-Mail an Filmemacher/in senden

2 7


Filmsuche: