Wasserfussabdruck im Kühlschrank

Macher: Adelheid Even, Berlin
Alter: 68 Jahre
Kategorie: „50plus“
Länge: 6:25 Minuten
Genre: Spielfilm

Im Wettbewerb 2019:
Auszeichnung 50+ (500 Euro)

Inhalt:
Sauberes Trinkwasser ist im Jahr 2030 ein kostbares Gut. Daher werden private Haushalte überprüft, was für Lebensmittel sie kaufen und konsumieren.

Jurybegründung:
Bereits heute ist sauberes Trinkwasser in vielen Ländern eine knappe Ressource. Weniger bekannt ist, dass neben dem direkten täglichen Wasserverbrauch beispielsweise auch das ins Gewicht fällt, was an Wasser für die Herstellung der konsumierten Lebensmittel benötigt und als Wasserfußabdruck bezeichnet wird. Adelheid Even und die Berliner Seniorengruppe BANA haben darüber einen originellen Film gedreht, der auf dieses wichtige Thema ohne erhobenen Zeigefinger aufmerksam macht. Dank seines sprühenden Charmes und mit viel Humor bietet er gute Unterhaltung und vermag auch schauspielerisch zu überzeugen. Mit der leichtfüßig umgesetzten wunderbaren Idee, die Kontrolle der Kühlschrankinhalte gerade von älteren Personen vornehmen zu lassen, konterkariert der Film auch gängige Vorstellungen vom Alter.

E-Mail an Filmemacher/in senden

2 7


Filmsuche: