Jung fragt Alt im Kiez: Kriegserinnerungen

Macher: Filmteam Michalina Mrozek, Berlin
Alter: 10-90 Jahre
Kategorie: „Generationenübergreifend“
Länge: 15:15 Minuten, DVD
Genre: Medienpädagogisches Projekt

Im Wettbewerb 2015:
Gruppenpreis des Konzeptbüros „Dialog der Generationen“ i.G., Berlin (1000 Euro)

Inhalt:
Das Ende des Zweiten Weltkriegs liegt ein halbes Jahrhundert zurück – eine Ewigkeit für heutige Grundschüler. Sie besuchen Zeitzeugen in der Nachbarschaft und lassen sie deren Erinnerungen an die Kriegsjahre schildern.

Jurybegründung:
Eigentlich sollten die Interviews der Kinder mit den Senioren zu Artikeln für die Schülerzeitung verarbeitet werden. Doch dann wurde auf ausdrücklichen Wunsch der Kinder ein Videofilm daraus – eine große Gemeinschaftsproduktion. Die Kinder verhalten sich völlig ungezwungen vor der Kamera und auch gegenüber den Senioren. Deutlich ist zu spüren, dass bei diesem Projekt eine echte Begegnung zwischen Jung und Alt stattgefunden hat. Selbst die Einflussnahme der Medienpädagogen ist im Film offen angesprochen. Die Kinder haben das Thema nicht nur selbst gewählt, sie werden auch sorgfältig an ihre Aufgabe herangeführt, es nach außen zu vermitteln. Und es sind nicht etwa beliebige Pflegeheimbewohner, sondern „ihre“ Senioren, die hier zu Wort kommen. Die längerfristige Kooperation – von der Anfangsphase des Projekts bis zum Feedback über das Endergebnis und die gewonnenen Erfahrungen – war offensichtlich prozessorientiert und nicht nur auf das fertige Produkt ausgerichtet. Eine starke und beispielhafte Gruppenarbeit!

E-Mail an Filmemacher/in senden

2 7


Filmsuche:

Suche nach: jung fragt alt